Impressum

©2019 by Eyüp Alko

264625570s Pixel

Alko und Partner

Grafenberger Allee 277-287

40237 Düsseldorf

  • Facebook
  • Instagram

Meine Meinung zum Robo Advisor

Immer mehr Robo Advisor

Der Markt bringt immer mehr Robo Advisor zum Vorschein. Grund daran ist, dass immer mehr Anleger das Vertrauen in die eigene Bank verlieren und nach Alternativen suchen. Der Trend kommt langsam aus den USA auch zu uns rüber. In diesem Blogeintrag gehe ich darauf ein, worum es sich bei einem Robo Advisor handelt. Was die Unterschiede sind zu der Bank oder dem Anlageberater und worin Vor- und Nachteile liegen. Zusätzlich bekommen Sie meine persönliche Einschätzung zum Robo Advisor.


Was ist ein Robo Advisor?

Robo-Advisor zählen in den Bereich der sogenannten FinTech-Unternehmen. Das sind Unternehmern aus der Finanzindustrie, die aber großen Wert auf Technologie legen. Aus dem Grund steht FinTech für Finanztechnologie. So ist es auch bei einem Robo Advisor. Hier wird das Geld digital verwaltet. Ein finanzmathematisches Programm übernimmt die Anlage und bietet den Service für eine große Vielzahl von Anlegern. Einfach gesagt: Ein Robo Advisor ist ein Online Vermögensverwalter, der alles automatisiert übernimmt. Das heißt für Sie: Es gibt in erster Linie keinen persönlichen Ansprechpartner, den Sie um Hilfe bitten können oder vor Ort besuchen.


Wie funktioniert das Ganze jetzt? Für den Laien wirkt das alles zunächst sehr kompliziert. Stellen Sie sich einfach vor Ihr Bankberater ist jetzt ein Computerprogramm. Ihr erster Schritt ist also die Anmeldung. Ihre Anmeldung besteht wie üblich aus den persönlichen Daten, jedoch müssen Sie auch weitere Angaben zu Ihrer Risikoneigung machen. Hierdurch berechnet das Programm Ihr Anlageprofil.


Folgende Fragen könnten das sein:

Wie lange möchten Sie investieren? Was ist der Zweck der Anlage? Wie viel Verlust können Sie vertragen? Haben Sie bereits Erfahrungen mit Wertpapieren?


Nach dem beantworten der Fragen bekommen Sie meist eine Risikoeinstufung von 1-5. Die Aufteilung beeinflusst maßgeblich Ihre spätere Anlage. Der Robo Advisor sucht sich anhand Ihrer Risikoklasse das Portfolio aus, dass zu Ihnen am nächsten kommt. Es gibt jetzt noch zwei Arten von Robo Advisor, die man unterscheiden sollte.


Die zwei Arten von Robo Advisor

Aktiv Der aktive und nur sehr wenig verbreitete Robo Advisor gestaltet aktiv Ihr Portfolio. Hierbei werden Positionen aktiv gekauft und verkauft. Das können auch Einzelaktien sein oder zum Beispiel Anleihen. Hier wird versucht durch den regelmäßigen Kauf und Verkauf eine höhere Rendite zu erwirtschaften.


Passiv

Der passive Ansatz ist am weitesten verbreitet. Der Robo Advisor sucht sich anhand Ihrer Risikoeinstufung passende ETFs aus um Sie dementsprechend einzustufen. Ihr Portfolio ist aber trotzdem in den meisten Fällen nicht individuell. Die meisten haben 10-20 Portfolios und Sie werden in eins dieser Musterportfolios eingestuft.


Welche Kosten fallen an?

Robo Advisor haben in der Regel kosten zwischen 0,6-1,2% p.a. Das bedeutet Sie zahlen jährlich gemessen an Ihrem Depotwert diese Kosten an die depotführende Stelle. Die Kosten sind zwar niedriger als bei einer klassischen Bank, jedoch nicht unbedingt niedriger als bei einem professionellen Anlageberater. Und hier kommt der Knackpunkt. Ein individuell auf Sie abgestimmtes Depot kann höhere Renditen erzielen und in Kriesenzeiten Ihre Verluste reduzieren. Meist holt dieser Service die minimal höheren Kosten wieder heraus.


Wie oben erwähnt gibt es auch Anlageberater mit niedrigeren Kosten und echtem Service. Wir bieten unseren Kunden beispielsweise eine individuelle Depoterstellung und Betreuung auf höchstem Niveau für 0,5% p.a. an Kosten. Das ist deutlich niedriger als bei einem Robo Advisor und das mit einem persönlichen Betreuer.


Welche Vorteile bietet ein Robo Advisor?

Im Vergleich zu klassischen Vermögensverwaltern liegt der größte Vorteil in der Zugänglichkeit. Über das Internet kann jeder sein Geld investieren ohne aus dem Haus zu müssen. Ein großer Vorteil ist auch die Mindestanlagesumme. Sie bekommen ein solides Investment für Mindestanlagesummen ab teilweise 1.000€. Große Vermögensverwalter fangen hier bei mehreren hundert tausend erst an.

Ein weiterer Vorteil ist, dass auch Menschen erreicht werden, die Ihr Geld auf dem Sparbuch haben und Ihrer Bank nicht Vertrauen. Klar ist nämlich ein Robo Advisor ist definitv besser als ein Sparbuch.


Informieren Sie sich über unsere Mindestanlagesumme.


Welche Nachteile bietet ein Robo Advisor?

Nicht alles was sich auf den ersten Blick gut anhört ist es auch. Klar ist, dass die Einfachheit eine große Masse anspricht, jedoch bringt das auch einige Nachteile mit sich.


1. Die Kosten sind für ein automatisiertes Programm recht hoch. Sie zahlen immerhin Kosten um vorgefertigte Portfolios zu erhalten ohne einen persönlichen Ansprechpartner.


2. Die Rendite sinkt meistens, da sich Kunden selbst ohne jegliche Vorerfahrung viel zu niedrig einstufen und somit kaum Renditechancen der Märkte nutzen. Die Hilfe und Aufklärung durch einen Anlageberater kann hier eine deutlich effektivere Depotstruktur ermöglichen.


3. In Kriesenzeiten sind Robo Advisor noch nicht erprobt. Es handelt sich hierbei um ein Computerprogramm. Es kann passieren, dass Verkäufe automatisiert bei allen Kunden gleichzeitig ausgelöst werden sobald eine Grenze unterschritten ist. Das beeinflusst den Markt noch weiter nach unten.


4. Ihre Fragen müssen Sie kompliziert über Hotlines klären. Die Hotline Mitarbeiter haben jedoch häufig keine Expertise in der Geldanlage und sind nur als Sachbearbeiter tätig.


5. Individuelle Pläne haben Sie nicht. Hier kann Rendite verloren gehen oder die Schwerpunktsetzung. Manche Kunden wollen beispielsweise in ein bestimmtes Land verstärkt investieren oder eine Branche bevorzugen.


Meine Meinung zum Robo Advisor

Grundlegend sind Robo Advisor eine gute Sache. Die breite Masse kommt mit dem Thema Geldanlage in Berührung. Immerhin hatten im Jahr 2019 45% der Deutschen Ihr Geld in Sparbüchern. Auch die Vereinfachung über das Internet ist ein Pluspunkt.


Für eine professionelle und individuelle Geldanlage halte ich es jedoch nicht als ausreichend. Viele Kunden vertrauen dem ganzen auch nicht. Robo Advisor haben in Deutschland erst sehr wenige Kunden.


Meine Kunden sind Unternehmer und legen hohen Wert auf eine persönliche Bindung. Viele wollen auch wissen, was genau in Ihrem Depot vorgeht und aus welchem Grund wir welchen Schritt gehen. Das bleibt bei einem Robo Advisor auf der Strecke. Geldanlage soll immerhin Spaß machen und Ihr Interesse wecken.


Ich persönlich halte auch die hohen Kosten für eher schlecht. Für die selben Kosten bekommt man auch eine persönliche Betreuung mit einer individuellen Depoterstellung.

Sie wollen sich einmal eine Individuelle Geldanlage erstellen lassen? Klicken Sie hier!


5 Ansichten